Backen

Apfelkuchen mit Rahmguss

Bewertungen
  • Über 60 Min.
  • 1 Springform (26 cm Ø)
  • Einfach

Der Kuchen mit Mürbeteig und einem Guss aus saurer Sahne und Eiern macht diesen Apfelkuchen zu etwas ganz Besonderem!

Deine Bewertung:
1 2 3 4 5
Verwendetes Produkt für dieses Rezept:
So Wird's Gemacht:

Zutaten & Utensilien einblenden

Schritt 1/7

Das Mehl auf ein Backbrett sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Zucker, Ei und Salz hineingeben, darauf die in Stückchen geschnittene Butter verteilen. Alles gut miteinander verkneten und den Teig 1 Stunde kühl ruhen lassen.

Schritt 2/7

Dann ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform (26 cm ø) damit belegen. Dabei einen 3 cm hohen Rand andrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Schritt 3/7

Bei Ober-/Unterhitze 180 °C ca. 15 Minuten backen.

Schritt 4/7

Äpfel waschen, putzen, in feine Scheiben schneiden, mit Butter und der Hälfte des Zuckers kurz andünsten. Dann die gewaschenen Rosinen und den Rum unterrühren.

Schritt 5/7

Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit dem restlichen Zucker schaumig rühren, saure Sahne zufügen, dann Eischnee und Speisestärke vorsichtig unterziehen.

Schritt 6/7

Die Apfelscheiben auf den gebackenen Boden geben, darauf den Rahmguss verteilen.

Schritt 7/7

Bei Ober-/Unterhitze 180 °C ca. 15-20 Minuten backen.

Zutaten
Für den Teig:
200 g Mehl
60 g Diamant Feinster Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
100 g Butter (oder Margarine)
Für die Füllung:
500 g geschälte, geviertelte Äpfel
20 g Butter
100 g Diamant Feinster Zucker
20 g Rosinen
1 EL Rum
3 Eier
250 g saure Sahne
20 g Speisestärke
arrow

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte jeden Monat süße Rezepte, Angebote und vieles mehr. Als Dankeschön gibt’s unser neues E-Book mit ausgesuchten leckeren Gelierrezepten zum Download dazu!

Felder mit * sind Pflichtfelder!
Diese Seite ist durch reCAPTCHA und die Google-Datenschutzrichtlinie geschützt.

Du hast von uns eine E-Mail erhalten. Bitte bestätige deine Anmeldung per Klick auf den Link in der E-Mail – schon bekommst du dein E-Book und regelmäßig Newsletter mit kleinen Glücksmomenten von uns zugeschickt. Prüfe bitte auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail nicht direkt in deinem Postfach landet.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Gelierrezepte und beim Entdecken unserer kommenden Newsletter!

Die Formularübertragung ist fehlgeschlagen. Bitte versuche es erneut.