Desserts

Wiener Moccacreme mit Zwetschgen

Bewertungen
  • Über 60 Min.
  • 6 Portionen
  • Mittel

Ein Hauch von Kaffeehaus-Ambiente liegt in der Luft, wenn diese österreichische Kaffee-Sahne-Creme mit glasierten Zwetschgen serviert wird.

Deine Bewertung:
1 2 3 4 5
Verwendetes Produkt für dieses Rezept:
So Wird's Gemacht:

Zutaten & Utensilien einblenden

Schritt 1/6

Kaffee zubereiten. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im warmen Kaffee auflösen. Abkühlen lassen. Dann Eigelb unterrühren.

Schritt 2/6

Milch und Diamant Brauner Zucker zum Kochen bringen und unter Rühren mit dem Schneebesen unter die Kaffeemischung heben. Creme etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Schritt 3/6

Sahne steif schlagen, Löffelbiskuits in Stücke brechen. Wenn die Creme anfängt zu stocken, vorsichtig zuerst Sahne und dann Löffelbiskuits unterheben. Creme in Portionsschälchen füllen und nochmals für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Schritt 4/6

Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln.

Schritt 5/6

In einem Topf Diamant Brauner Zucker schmelzen, mit Zwetschgenwasser ablöschen und Zwetschgen mit dem Zimt darin glasieren. Zusammen mit der Creme servieren.

Schritt 6/6

Tipp: Statt frischer Zwetschgen können Sie auch Früchte aus dem Glas nehmen.

Zutaten
Für die Mokkacreme:
250 ml starker Kaffee
6 Blatt weiße Gelatine
3 sehr frische Eigelb
500 ml Milch
130 g Diamant Brauner Zucker
200 g Sahne
200 g Löffelbiskuits
Für die Zwetschgen:
350 g Zwetschgen (vorbereitet gewogen)
30 g Diamant Brauner Zucker
60 ml Zwetschgenwasser (oder Apfelsaft)
1 TL Zimt
arrow

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte jeden Monat süße Rezepte, Angebote und vieles mehr. Als Dankeschön gibt’s unser neues E-Book mit ausgesuchten leckeren Gelierrezepten zum Download dazu!

Felder mit * sind Pflichtfelder!
Diese Seite ist durch reCAPTCHA und die Google-Datenschutzrichtlinie geschützt.

Du hast von uns eine E-Mail erhalten. Bitte bestätige deine Anmeldung per Klick auf den Link in der E-Mail – schon bekommst du dein E-Book und regelmäßig Newsletter mit kleinen Glücksmomenten von uns zugeschickt. Prüfe bitte auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail nicht direkt in deinem Postfach landet.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Gelierrezepte und beim Entdecken unserer kommenden Newsletter!

Die Formularübertragung ist fehlgeschlagen. Bitte versuche es erneut.