Schön, dass Sie hier sind. Wir haben Cookies für Sie gemacht, um unsere Webseite noch geschmackvoller für Sie zu gestalten.

Datenschutzrichtlinien
Einverstanden
0 Mein Rezeptbuch
Baiser-Mürbchen

Baiser-Mürbchen

Mürbeteigtarteletts mit fruchtiger Füllung und knackiger Baiserhaube - lecker!

Dauer

Menge

15 – 20 Stück

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Für den Teig:
280 g Mehl
90 g Diamant Puderzucker
3 Eigelb
200 g Butter
Für die Füllung:
1 kg rote Johannisbeeren (vorbereitet gewogen)
500 g Diamant Gelierzucker 2:1
Für das Baiser:
3 Eiweiß
200 g Diamant Feinster Zucker

Zubereitung

  1. Mehl, Puderzucker und Eigelb in eine Schüssel geben. Butter in Stückchen dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Johannisbeeren waschen, pürieren und 1 kg abwiegen. Mit Diamant Gelierzucker 2:1 in einem großen Topf mischen und unter Rühren zum Kochen bringen. Bei starker Hitze unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. 200 g für die Mürbchen zur Seite stellen, den Rest sofort heiß in Gläser füllen und diese gut verschließen.

  3. Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen, weiter schlagen, bis eine feste, glänzende Masse entsteht. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

  4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und runde Kekse ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und die Baisermasse ringförmig aufspritzen.

  5. Bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 12–15 Minuten backen.

  6. Nach dem Backen jeweils einen Teelöffel Johannisbeerkonfitüre in die Mitte geben.

  7. Tipp:

    Wer die Konfitüre lieber ohne Kernchen mag, streicht die Beeren nach dem Pürieren durch ein Sieb und wiegt anschließend 1 kg ab. In dem Fall werden ca. 1300 g Johannisbeeren benötigt.