Schön, dass Sie hier sind. Wir haben Cookies für Sie gemacht, um unsere Webseite noch geschmackvoller für Sie zu gestalten.

Datenschutzrichtlinien
Einverstanden
0 Mein Rezeptbuch
Zwetschgenknödel (aus Brandteig)

Zwetschgenknödel (aus Brandteig)

Brandteig umhüllt reife Zwetschgen - mit Butterbröseln ein Hochgenuss aus Großmutters Rezeptfundus.

Dauer

Menge

4 Portionen

Schwierigkeit

mittel

Zutaten

150 g Mehl
250 ml Wasser
40 g Butter
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
8 Zwetschgen
8 Diamant Würfelzucker
50 g Butter
2-3 EL Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Mehl sieben.

  2. Wasser mit Butter und Salz zum Kochen bringen, das ganze Mehl auf einmal hineingeben und alles so lange rühren, bis sich der Teig vom Topfboden löst.

  3. Topf von der Kochstelle nehmen und die Eier einzeln gründlich unterrühren.

  4. Zwetschgen waschen, entsteinen, und in jede Frucht ein Stück Würfelzucker geben.

  5. Aus dem Brandteig acht Knödel formen, mit der Hand flach drücken, je eine Zwetschge darauflegen und mit dem Teig umhüllen.

  6. Die Klöße in kochendem Salzwasser bei geringer Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht kochen, da die Knödel sonst zerfallen.

  7. Herausnehmen und gut abtropfen lassen.

  8. Butter in einer Pfanne schmelzen, Semmelbrösel darin goldbraun rösten, in eine Schüssel geben, und die Klöße darin wälzen.