Marmeladen & Eingemachtes

Rosmarin-Trauben-Gelee mit Pinienkernen

Bewertungen
  • Bis zu 30 Min.
  • 8 - 10 Gläser à 200 ml
  • Mittel

Fruchtiges Gelee mit einem leichten Rosmaringeschmack und optisch ein Highlight durch "schwebende" Pinienkerne!

Deine Bewertung:
1 2 3 4 5
Verwendetes Produkt für dieses Rezept:
So Wird's Gemacht:

Zutaten & Utensilien einblenden

Schritt 1/7

Rosmarin kurz abspülen. Pinienkerne nach Geschmack kleiner hacken.

Schritt 2/7

Traubensaft in einem großen Topf mit Rosmarin und Diamant Gelierzucker für Gelee mischen und unter Rühren zum Kochen bringen.

Schritt 3/7

Bei starker Hitze unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Schritt 4/7

Am Ende der Kochzeit Rosmarin entfernen und Pinienkerne unterrühren.

Schritt 5/7

Gelee sofort heiß in Gläser füllen und diese gut verschließen.

Schritt 6/7

Um die Pinienkerne im Gelee zu verteilen, die Gläser direkt auf den Kopf drehen. Nach ca. 50–60 Minuten Gläser vorsichtig wieder umdrehen.

Schritt 7/7

Tipp: Die Zeit, nach der das Glas zur Verteilung der Pinienkerne wieder umgedreht werden sollte, richtet sich nach der Größe des Glases. Ist dieses größer als 200 g, sollte man das Glas erst etwas später umdrehen, um die Kerne gut zu verteilen.

Zutaten
3-4 Zweige Rosmarin
1-2 EL Pinienkerne
1 l heller Traubensaft
1 kg Diamant Gelierzucker für Gelee
arrow

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte jeden Monat süße Rezepte, Angebote und vieles mehr. Als Dankeschön gibt’s unser neues E-Book mit ausgesuchten leckeren Gelierrezepten zum Download dazu!

Felder mit * sind Pflichtfelder!
Diese Seite ist durch reCAPTCHA und die Google-Datenschutzrichtlinie geschützt.

Du hast von uns eine E-Mail erhalten. Bitte bestätige deine Anmeldung per Klick auf den Link in der E-Mail – schon bekommst du dein E-Book und regelmäßig Newsletter mit kleinen Glücksmomenten von uns zugeschickt. Prüfe bitte auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail nicht direkt in deinem Postfach landet.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Gelierrezepte und beim Entdecken unserer kommenden Newsletter!

Die Formularübertragung ist fehlgeschlagen. Bitte versuche es erneut.