Getränke & Sirupe

Orangen-Feuerzangenbowle

Bewertungen
  • Bis zu 30 Min.
  • 14 - 16 Gläser à 200 ml
  • Mittel

Eine spannende Variante der klassischen Feuerzangenbowle? Genau das ist dieser Punsch mit Orangen, Zitronen, Weißwein, Rum und dem obligatorischen Kölner Zuckerhut.

Deine Bewertung:
1 2 3 4 5
Verwendetes Produkt für dieses Rezept:
So Wird's Gemacht:

Zutaten & Utensilien einblenden

Schritt 1/6

Bio-Orange heiß abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Bio-Zitrone heiß abwaschen und dünn schälen. Saft der drei Zitronen auspressen.

Schritt 2/6

Wein mit Orangenscheiben und Zitronenschale in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen.

Schritt 3/6

Kölner Zuckerhut auf einer Feuerzange über den Topf legen, vollständig mit Rum tränken und sofort anzünden. Achtung: Den Rum niemals direkt aus der Flasche gießen!

Schritt 4/6

Sobald die Flamme zu verlöschen droht, mit einer Schöpfkelle Rum nachgießen.

Schritt 5/6

Wenn der ganze Zuckerhut in den Wein getropft ist, die Zange vom Topf nehmen, Orangenscheiben und Zitronenschale entfernen und den Zitronensaft unterrühren.

Schritt 6/6

Orangen-Feuerzangenbowle heiß in Gläsern servieren.

Zutaten
4-5 Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
2 Zitronen
4 Flaschen trockener Weißwein (à 700 ml)
1 Kölner Zuckerhut
1 Flasche Rum (700 ml, mind. 54 Vol.-%)
arrow

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und erhalte jeden Monat süße Rezepte, Angebote und vieles mehr. Als Dankeschön gibt’s unser neues E-Book mit ausgesuchten leckeren Gelierrezepten zum Download dazu!

Felder mit * sind Pflichtfelder!
Diese Seite ist durch reCAPTCHA und die Google-Datenschutzrichtlinie geschützt.

Du hast von uns eine E-Mail erhalten. Bitte bestätige deine Anmeldung per Klick auf den Link in der E-Mail – schon bekommst du dein E-Book und regelmäßig Newsletter mit kleinen Glücksmomenten von uns zugeschickt. Prüfe bitte auch deinen Spam-Ordner, falls die E-Mail nicht direkt in deinem Postfach landet.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Gelierrezepte und beim Entdecken unserer kommenden Newsletter!

Die Formularübertragung ist fehlgeschlagen. Bitte versuche es erneut.