Schön, dass Sie hier sind. Wir haben Cookies für Sie gemacht, um unsere Webseite noch geschmackvoller für Sie zu gestalten.

Datenschutzrichtlinien
Einverstanden
0 Mein Rezeptbuch
Gefüllte Rübenkraut-Pfefferkuchen

Gefüllte Rübenkraut-Pfefferkuchen

Würzige Pfefferkuchen - klassisch mit Rübenkraut gesüßt - werden mit Pflaumenmus gefüllt und schmecken dadurch wunderbar saftig und fruchtig.

Dauer

Menge

25 Stück

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

1/2 Bio-Orange
1/2 Bio-Zitrone
225 g Rübenkraut (Zuckerrübensirup)
100 g Diamant Brauner Zucker
1 TL Zimt
1/2 TL Anis
1 Msp. gemahlene Nelken
125 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl
3 TL Backpulver
1 Ei
3 EL Milch
30 g Zitronat
30 g Orangeat
Pflaumenmus
1-2 EL Zitronensaft
100 g Diamant Puderzucker

Zubereitung

  1. Bio-Orange und Bio-Zitrone abwaschen, trocknen und Schale abreiben. Saft der Zitrone auspressen.

  2. Rübenkraut und braunen Zucker erhitzen, Gewürze und Zitrusschalen zugeben und abkühlen lassen.

  3. Mehl mit Backpulver in eine Schüssel sieben, von der Mitte aus mit dem Ei, dem Rübenkraut und der Milch vermischen. Zitronat und Orangeat fein hacken und zuletzt zugeben. Alles gut verkneten.

  4. Teig 5 mm dick ausrollen, runde Plätzchen ausstechen (5 cm ø), die Hälfte der Menge mit Pflaumenmus bestreichen, die zweite Hälfte darauflegen und die Ränder andrücken.

  5. Bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 15–20 Minuten backen.

  6. Puderzucker sieben, mit 1-2 EL Zitronensaft glatt rühren und die Plätzchen nach dem Erkalten damit bestreichen.

  7. Tipps:

    Für die Glasur kann man statt Zitronensaft auch Rum oder Arrak verwenden.

    Statt Pflaumenmus können die Pfefferkuchen auch mit Orangenmarmelade oder Brombeermarmelade gefüllt werden.