Quarkstrudel

Quarkstrudel

Saftiger Topfenstrudel nach österreichischem Vorbild - ein Gaumenschmaus!

Dauer

Menge

6 - 8 Portionen

Schwierigkeit

schwer

Zutaten

Für den Teig:
250 g Mehl
1 Prise Salz
1 kleines Ei
2 EL Öl
125 ml Wasser
Für die Füllung:
1 Bio-Zitrone
125 g Rosinen
3 Eier
125 g Butter
125 g Diamant Feinster Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
500 g Magerquark
125 g Sahne

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl und Salz in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken, Ei, Öl und Wasser hineingeben und von der Mitte nach außen in etwa 10-15 Minuten zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten.

  2. Zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen, und in einer angewärmten Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt etwa 60 Minuten ruhen lassen.

  3. Ein großes Küchentuch mit Mehl bestäuben. Den Teig darauf legen und ausrollen.

  4. Mit beiden Händen unter den Teig fassen und von der Mitte aus über den Handrücken fortlaufend ringsherum vorsichtig nach außen ziehen. Der Teig muss hauchdünn, durchsichtig, glatt und ohne Löcher sein.

  5. Für die Füllung Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Rosinen waschen und gut abtropfen lassen.

  6. Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Butter und Zucker schaumig rühren, nach und nach Eigelb, Vanillezucker und Zitronenschale zugeben.

  7. Quark, Rosinen und Sahne unterrühren, zuletzt Eischnee unterziehen.

  8. Die Masse auf den ausgezogenen Strudelteig streichen, dabei den Rand freilassen. Mit Hilfe des Tuches aufrollen. Eine große Auflaufform einfetten und den Strudel vorsichtig, mit der Nahtstelle nach unten, hineinlegen.

  9. Bei Ober-/Unterhitze 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 55-60 Minuten backen.

  10. Tipp:

    Nach der Hälfte der Backzeit etwa 125 ml Milch über den Strudel gießen, dann wird er noch saftiger.