Schön, dass Sie hier sind. Wir haben Cookies für Sie gemacht, um unsere Webseite noch geschmackvoller für Sie zu gestalten.

Datenschutzrichtlinien
Einverstanden
0 Mein Rezeptbuch
Apfelstrudel

Apfelstrudel

Der Strudel-Klassiker mit Äpfeln, Rosinen und Zimt – unwiderstehlich mit Vanillesoße, Eis oder Sahne!

Dauer

Menge

1 Strudel

Schwierigkeit

schwer

Zutaten

250 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei
3 EL Öl
125 ml Wasser
50 g zerlassene Butter
50 g Zwiebackbrösel
50 g gemahlene Haselnüsse (oder Mandeln)
1 kg Äpfel
80 g Rosinen
125 g Diamant Feinster Zucker
Zimt
etwas zerlassene Butter

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken, Ei, 2 EL Öl und Wasser hineingeben und von der Mitte nach außen in etwa 8–10 Minuten zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten.

  2. Zu einer Kugel formen, mit Öl bestreichen, und in einer angewärmten Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt etwa 60 Minuten ruhen lassen.

  3. Anschließend den Teig auf ein reichlich mit Mehl bestreutes Küchentuch legen und ausrollen.

  4. Mit beiden Händen unter den Teig fassen und von der Mitte aus über den Handrücken fortlaufend ringsherum vorsichtig nach außen ziehen. Der Teig muss hauchdünn, durchsichtig, glatt und ohne Löcher sein.

  5. Die Teigschicht mit zerlassener Butter bestreichen und mit Bröseln und Haselnüssen bestreuen.

  6. Äpfel schälen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit Rosinen, Zucker und Zimt mischen und auf dem Teig verteilen. Alles mit Hilfe des angehobenen Tuches zu einem Strudel aufrollen.

  7. Die Enden etwas einschlagen, und den Strudel mit der Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

  8. Mit zerlassener Butter bestreichen und bei Ober-/Unterhitze 200 °C (Umluft 180 °C) ca. 35-55 Minuten backen.

  9. Zum Apfelstrudel Vanillesoße, Eis oder halbsteif geschlagene Sahne reichen.