Qualität und Umwelt
Bei der Zuckerherstellung heute spielen Qualität, Sicherheit und Umweltschutz eine wichtige Rolle.

Die Zuckerherstellung beruht auf einer traditionellen Technologie, die in ihren
Grundzügen seit etwa 100 Jahren kaum verändert wurde. Heute besteht die Herausforderung in der Produktion darin, die vielfältigen Spezialitäten zeit- und qualitätsgerecht bereitzustellen. In den letzten 10 Jahren ist es zunehmend komplexer geworden, kundenindividuelle Produkte zu entwickeln und diese bei gleich bleibender Qualität herzustellen. Um dies auch in Zukunft zu gewährleisten, hat Pfeifer & Langen seine Managementsysteme kontinuierlich verbessert und hinsichtlich der steigenden Marktanforderungen weiter entwickelt.

Qualität und Umwelt
Zertifizierte Sicherheit und Standards

Zertifizierte Sicherheit und Standards

Das erste Qualitätsmanagementsystem führte Pfeifer & Langen 1993 ein. Doch Mitte des letzten Jahrzehntes erkannte man, dass eine zertifizierte Organisation und Qualitätsaspekte alleine in Zukunft nicht ausreichen, um den
Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Pfeifer & Langen hat daher als erstes deutsches Zuckerunternehmen sein Qualitätsmanagementsystem im Jahre 2006 um die Aspekte zur Lebensmittelsicherheit erweitert und sich dabei an der neu geschaffenen ISO 22000 orientiert. Damit wurde ein Unternehmensstandard geschaffen, der auch die Basis für die Zertifizierung anderer Standards wie QS oder IFS darstellt. Pfeifer & Langen ist zudem für die Produktion und den Vertrieb von Bio-Produkten zertifiziert, die auf der Verordnung (EG) 834/2007 basieren. Darüber hinaus hat das Unternehmen in allen Werken ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 etabliert. Vor diesem Hintergrund wurden auch eigene Hygiene-, Infrastruktur- und Produktionsstandards eingeführt, die eine sichere und qualitativ hochwertige Produktion an allen Standorten ermöglichen. Alle Mitarbeiter des Unternehmens sind voll in diesen Prozess integriert und nehmen regelmäßig an Schulungen teil, die ihre Kenntnisse mit den Standards weiter vertiefen. In diesen Trainings steht die Kommunikation mit den Mitarbeitern im Vordergrund, um so gemeinsam das System zur Lebensmittelsicherheit und Qualität weiterzuentwickeln.

Nachhaltiges Arbeiten

Im Fokus der Bereiche Arbeitssicherheit und Umweltschutz steht die konsequente Verbesserung umweltrelevanter Aspekte und der präventiven Unfallverhütung. Auf diesen Gebieten werden alle Mitarbeiter von Pfeifer & Langen umfangreich und regelmäßig geschult. Die Aspekte Sicherheit, Ordnung und Hygiene sind hier die Hauptmaxime bei der täglichen Arbeit. Dabei orientiert sich das Unternehmen in erster Linie an den Kundenwünschen. Außerdem liegt der Fokus bei allen Prozessen darauf, möglichst schonend mit den Ressourcen umzugehen. Das Augenmerk richtet sich auf alle Bereiche – angefangen vom Produzenten der Rohstoffe bis hin zum Transport zu den Kunden. Daneben sind auch Aspekte abseits der Kernprozesse immer im Blick. Ein Beispiel hierfür sind die weit reichenden Aktivitäten beim Umweltschutz, die auch die Anwohner der Produktionsstätten oder die Streckenoptimierung der Rübenanfuhr berücksichtigen.

Nachhaltiges Arbeiten
Für die Zukunft gewappnet

Für die Zukunft gewappnet

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess erstreckt sich über das ganze Unternehmen. Dabei steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter stetig, denn neben höherer Flexibilität sind auch umfassendere Qualifikationen unentbehrlich – nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Internationalisierung mit starker Ausdehnung der Aktivitäten im ost- und südosteuropäischen Raum. Den neuen Herausforderungen auf dem europäischen Zuckermarkt und am Weltmarkt begegnet Pfeifer & Langen über die Erschließung neuer Märkte und Rohstoffe, aber auch über die Positionierung der Produkte auf diesen Märkten. Das Bestreben ist, die Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu antizipieren und so für die Zukunft optimal gerüstet zu sein.